Ihre leistungsfähige Warenwirtschafts-Software: Immer den Überblick behalten

Jetzt informieren

Gerne besprechen wir Ihre individuellen Anforderungen – kostenlos und unverbindlich

Rufen Sie uns an:
+49 (0) 9265 955-0
oder schreiben Sie uns:

Mit Warenwirtschafts-Software Materialbewegungen planen und steuern – unternehmensintern oder zwischen Kunden und Lieferanten

Die Warenwirtschaftssoftware von GSD stellt Ihnen eine Angebots- und Auftragsverwaltung mit allen relevanten Belegen (Angebot, Auftragsbestätigung, Lieferschein, Rechnung, Gutschrift, Storno) zur Verfügung. Die Verwaltung von mehreren Liefer- und Rechnungsadressen, unterschiedlichen Belegrabatten sowie Zahlungs- und Lieferbedingungen ist genauso in das Warenwirtschaftssystem integriert wie die Zuordnung zu Verkäufern, Vertretern oder Sachbearbeitern. Aus dem Angebot erstellen Sie direkt in der Warenwirtschaftssoftware bequem einen Auftrag. Alle Angebote, Auftragsbestätigungen, Lieferscheine, Rechnungen und Gutschriften können über die Sammeldruckfunktion ausgedruckt werden. Unterschiedliche Währungen und Belegsprachverwaltung sind selbstverständlich.

Ein- und Verkauf optimal managen
Lagerbestände transparent überblicken
Abläufe effizient koordinieren
Engpässe vermeiden
Kosten minimieren

Ihre Möglichkeiten mit Warenwirtschafts-Software von GSD

Angebot
Auftrag
Lieferantenbestellung
Zuordnung
Workflow
Steuerung
Archivierung

Daten und Einheiten auf Artikelebene frei definieren

Im Artikelstamm definieren Sie Daten und Einheiten vollkommen individuell. Beispielsweise kann in großen Einheiten eingekauft werden, in kleineren Einheiten verkauft und wiederrum in anderen Einheiten gelagert werden. Je nach Artikel oder Artikelgruppe sind die Einheiten frei wählbar.

Im Hintergrund agiert eine Logik als Einheitenrechner, der die Einheiten automatisch auf die benötige umrechnet. Im Artikelbestand können folglich Lagerartikel in verschiedenen Einheiten angezeigt werden (z.B. Stück, Karton, Palette, etc.).

Stammdatenverwaltung im ERP System: auf Artikelebene können Felder und Daten individuell ergänzt werden. Z.B. können Sie Artikeln Bilder, Informationen oder fremdsprachige Beschreibungen hinzufegen.

Daten und Einheiten Ihrer Artikel individuell definieren

Einkaufs- und Verkaufsprozesse automatisieren

Im Artikelstamm können Sie bis zu 1000 verschiedene Verkaufspreise verwalten. Für jeden Artikelverkaufspreis sind verschiedene Kalkulationen definierbar (z.B. Großkunden-, Brutto-/Netto-, Händlerpreislisten-, oder Auslands-Kalkulation).

In der Verkaufskalkulation kann auf Rückwärtskalkulation, Deckungsbeitragsrechnung oder Materialkosten, etc. zurückgegriffen werden. Spezielle Preisvereinbarungen und Preislisten für Kunden, die z.B. regelmäßig Artikel von Ihnen beziehen, sowie kundenindividuelle Artikelnummern oder Bezeichnungen definieren Sie ebenfalls in der ERP Software (Stichwort: Kunden-Listung).

Die Preisfindung kann hierarchisch mehrstufig ablaufen. So ist auch bei komplexen Strukturen auf Knopfdruck zu sehen, wie der Preis eines Artikels zu Stande kommt.

Für den Einkauf definieren Sie beispielsweise Lagertypen (Volllager, Prüflager, Kosignationslager, etc.) oder Bestellbestände (Mindest-, Meldebestand, etc.). Über automatische Alarmmitteilungen werden Sie vom ERP System informiert, wenn Lagerbestände unterschritten werden.

Übersichtliche Verkaufskalkulation für Artikel inklusive Deckungsbeitragsrechnung, Materialkosten, etc.

Wichtig für die Zollabwicklung und Versandkosten beispielsweise ist, dass Sie über die ERP Lösung Abmessungen Ihrer Artikel definieren können. Das Gewicht kann z.B. auch automatisiert per Waage an das ERP übergeben werden.

Zentrale Verwaltung von Artikeln und Artikeleinstellungen

Allgemein können Sie beliebige Artikeltypen in Ihrer ERP Software definieren (z.B. Standardartikel, Packmittel, etc.) Auch Auslaufartikel oder Gutscheine können Sie mit dem System verwalten. Artikel lassen sich über verschiedene Faktoren direkt im System berechnen (z.B. Länge, Fläche, Volumen, etc.).

Die Versandart, Provisionierung, Bonusfähigkeit oder ob es sich um einen Pfandartikel handelt kann ebenfalls eingestellt werden. Viele Systeme können nicht mit speziellen Artikeln wie Pfandartikeln bzw. Altteilen umgehen – die ERP Software von GSD unterstützt Sie hier durchgängig.

Seriennummern und Chargen können entweder aus der Artikelgruppe übernommen werden oder selbst definiert werden (z.B. bei individuellen Artikeln, wie „Custom-PCs“). Ein essenzielles Feature, um Einzelteile bei Lieferanten ohne Probleme nachbestellen oder reklamieren zu können.

Artikel-Merkmale zentral verwalten, z.B.: Chargenverwaltung, Artikeltyp, Bonusfähigkeit, Bestandsführung, Lagerort, etc.

Die enorme Anzahl an Einstellungsmöglichkeiten und Daten, die über das System gesammelt werden, gewähren Ihnen enorme Transparenz in der Rückverfolgbarkeit über Ihren kompletten Einkaufs-, Produktions- und Verkaufsprozess.

Die Flexibilität, die uns die GSD Komplettlösung bietet, um auf interne Prozesse unseres Unternehmens eingehen zu können, ist einzigartig“

Annemarie Elison, HBS Bolzenschweiss-Systeme GmbH & Co. KG

Transparente Stücklistenverwaltung

Die Stücklistenverwaltung der ERP Software von GSD besitzt neben vielen Standardfunktionalitäten (Einfache Stücklisten, Setstücklisten, etc.) auch die Möglichkeit, Alternativartikel, Ersatzartikel oder Zubehör inklusive Materialangaben, etc. abzubilden. Sie greifen auf Ressourcenlisten in frei definierbarer Tiefe zurück.

Auch Stücklistenabhängigkeiten können problemlos behandelt werden (wichtig für z.B. Einkauf: Langläufer-Materialien oder Fertigung: Leitstand. Per Knopfdruck ist über das System die Teileverwendung abrufbar – d.h. Sie sind in der Lage, immer zu sehen, welche Artikel in verschiedenen Materialien eingehen.

Stücklistenverwaltung mit Abhängigkeiten für mehr Transparenz bei Lagerbeständen

Eindeutige Artikelnummern mit Sachmerkmalen und Merkmalskombinationen

Unter einer einzigen Nummer können, wie z.B. im Textilumfeld üblich 3 Hauptmerkmale definiert werden: Größe, Farbe, Design. Zusätzlich können Sie zu jedem Artikel oder Material unendlich viele Sachmerkmale definieren. Pro Merkmalskombination können Sie unterschiedliche Verkaufs- und Einkaufspreise verwalten. Artikel können unendlich viele Merkmale besitzen. Sie können Sachmerkmalsleisten/-gruppen anlegen. Z.B. Widerstände, Hardware, Zubehör, Obs/Gemüse, etc. Sie sind hier völlig frei in Ihrer Definition.

Sachmerkmalsgruppen-Typen – z.B. Stammsatz, Prüfgruppe, Fertigungsparameter, etc. – sorgen für mehr Transparenz und die Optimierung der Struktur Ihres Systems. Sie definieren selbst in welchen Bereichen einzelne Merkmale verwenden werden sollen (Artikel, Stücklisten, Chargen, Produktion, Belegzeilen, etc.).

Artikel können nach Sachmerkmalen gefiltert werden. Dank der enormen Transparenz und aktuellen Datenstruktur, können Sie Ihren Kunden gezielt und schnell Auskunft bei speziellen Anfragen liefern. Das System kann Ihnen sofort anzeigen ob Sie einen entsprechenden Artikel auf Lager haben (z.B. Metallschraube, Metrisches Gewinde, Durchmesser, Länge: M 20 x 80).

Individuelle Sachmerkmale definieren und über das ERP-System verwalten

Sie benötigen individuelle Anpassungen in Ihrer WWS-Software – wir realisieren Ihre Anforderungen

Viele WWS-Lösungen sind nur in der Oberfläche anpassbar. Unsere integrierte Entwicklungsumgebung bietet uns enorme Flexibilität und zahlreiche Möglichkeiten der individuellen Gestaltung Ihrer persönlichen ERP-Lösung auf Prozessebene.

Auftragserfassung und Freigabe-Workflows

Eingehende E-Mail- oder eigene/fremde Webshop-Aufträge können vom System eingelesen werden (z.B. im XML-Format, EDI-Aufträge, etc.). Angebote werden per Knopfdruck, basierend auf den eingehenden Aufträgen, erstellt. Hierfür stehen ihnen frei definierbare Auftragsvorlagen zur Verfügung.

Angebote können individuelle Freigabe-Workflows durchlaufen. Hier erfahren Sie mehr über unsere integrierte Workflow-Steuerung.

Das System kann im Verkaufsbeleg die Verkaufskalkulation auf Positionsebene anzeigen, den Deckungsbeitrag berechnen und zwischen Serienfertigung und Variantenfertigung unterscheiden. Das heisst Sie können direkt im Verkauf die Stücklisten Ihrer Artikel anpassen und verändern.

Auftragsvorlagen erstellen und Aufträge per Knopfdruck erzeugen

Verwaltung von Variantenartikeln

In der ERP Software von GSD können im Bereich der Variantenfertigung die Stücklisten angepasst werden (Variantenkonfiguration). Per Vorauswahl können bei Varianten-Artikeln bereits vordefinierte Varianten des Artikels geladen werden. Individuelle Anforderungen können so problemlos für Kunden umgesetzt werden.

Die Artikelauswahl kann über verschiedene Parameter gesteuert werden (z.B. Suchbegriff, Artikelnummer, Kriterien, etc.) Textpositionen können eingefügt werden, um ein Angebot bestmöglich zu gliedern. Blockpreise (z.B. für GAEB) sorgen für mehr Transparenz in der Preisgestaltung. Das System kann auf Belegzeilenebene Zu- und Abschläge verwalten, Lieferadressen definieren, Provisionen verwalten, Kostenstellen ändern, etc.

Das System kann im Verkaufsbeleg die Verkaufskalkulation auf Positionsebene anzeigen, den Deckungsbeitrag berechnen und zwischen Serienfertigung und Variantenfertigung unterscheiden. Das heisst Sie können direkt im Verkauf die Stücklisten Ihrer Artikel anpassen und verändern.

Bei der Auftragserfassunf auf Belegzeilenebne Anpassungen durchführen z.B. Kostenstellen ändern

Wir konnten viele einzelne Softwareprodukte zu einer integrierten Lösung vereinen. Die enorme Flexibilität ermöglicht es uns, unsere internen Abläufe vollständig abzubilden.“

Martin Rebhan, Geschäftsführer Horst Scholz GmbH

Clevere Module und Features Ihrer Warenwirtschafts-Software

Integrierte Disposition

Das integrierte Dispositions-Feature ermöglicht Ihnen einen transparenten Überblick über Ihre Lagerbestände. Per Knopfdruck springen Sie zwischen Einkauf, Verkauf, Produktionszugang, Produktionsreservierung und anderen Bereichen hin und her.

Bestellvorschläge und Produktionsaufträge können direkt aus dem Auftrag erstellt werden. Per automatisierten Bestellvorschlag können Fehlteile einfach und schnell bei Ihren Lieferanten bestellt werden.

Bestellvorschläge können automatisch versendet oder vom Einkäufer geprüft und manuell bearbeitet werden. Hier sind viele individuelle Anpassungen möglich. Bestellungen können via Terminverfolgung überwacht werden. z.B. können auf Knopfdruck alle offenen Bestellungen angezeigt werden oder Bestellungen, die in einer bestimmten KW fällig sind.

Wareneingangsprüfung

Bei Minder- oder Mehrmengenlieferungen kann manuell entschieden werden, ob die Bestellung als erledigt angesehen wird. Eventuelle Qualitätsmanagement-Prüfungen werden automatisch vom System angezeigt.

Es kann ebenfalls definiert werden, ob eingehende Waren, bevor sie frei verfügbar sind, eine Prüfung durchlaufen oder direkt ins Endlager wandern. Lagerbestände können über ein Lagerbewegungsprotokoll kumuliert angezeigt werden.

Lageretiketten können auf Basis der hinterlegten Selektionsmerkmale gedruckt werden. Die Beschaffungsnebenkosten können prozentual auf Beschaffungsgüter aufgeteilt werden.

Lieferantenbewertung und – klassifizierung

Sie können über das Modul: Lieferantenbewertung Lieferanten auf Basis der eingehenden Waren klassifizieren. Ihnen stehen harte Kriterien (z.B. Liefermenge, Lieferzeitpunkt etc.) und weiche Kriterien (z.B. Optik der Verpackung, etc.) zur Verfügung. Sie definieren Ihre Kriterien und Klassifizierungen vollkommen individuell und erhalten einen transparenten Überblick über all Ihre Lieferanten.

Chargen und Seriennummernverwaltung

Das ERP System ermöglicht die saubere Führung von Chargen und Seriennummern im Belegverarbeitungsumfeld. Über die Stammdatenverwaltung können Objekte mit entsprechender Seriennummer verwaltet werden.

Objekte können über Artikelzuordnungen für verschiedene Verwendungszwecke verwaltet werden und behalten die gleiche Artikelnummer. Über Objektakten können alle Dokumente (Betriebssanleitungen, Zertifikate, Genehmigungen, etc.), Arbeitsschritte und Daten verwaltet und archiviert werden. Weitere Informationen finden Sie bei unserem Modul: Objektakte.

Viele weitere Funktionen und Prozesse können mit Hilfe der eigenen Entwicklungsumgebung individuell abgebildet werden. Gerne besprechen wir Ihre individuellen Anforderungen – kostenlos und unverbindlich.

Exklusive Informationen über Digitalisierung, Prozessoptimierung und Automatisierung

In unserem Blog erfahren Sie alles Wichtige, um Ihr Unternehmen zukunftssicher aufzustellen.

i
i
Menschend lachend am Besprechungstisch
i
Alle Themen auf einen Blick
Kontakt
Lösungen

Information und Kommunikation

Enterprise Resource Planning

Komplettlösung

Über GSD

Partnerprogramm

Referenzen

Blog

Karriere

Stellenangebote

GSD als Arbeitgeber

Vorteile für Mitarbeiter

Akademie

Schulungsangebot

Termine

GSD Docs

GSD Software®

GSD Gesellschaft für Software,
Entwicklung und Datentechnik mbH
Ludwigsstädter Str. 95 + 97
96342 Stockheim - Neukenroth
Germany

So erreichen Sie uns
Alle Themen auf einen Blick
Lösungen

Information und Kommunikation

Enterprise Resource Planning

Komplettlösung

Über GSD

Partnerprogramm

Referenzen

Blog

Karriere

Stellenangebote

Über GSD

Vorteile für Mitarbeiter

Akademie

Schulungsangebot

Termine

GSD Docs

Kontakt
GSD Software®

GSD Gesellschaft für Software,
Entwicklung und Datentechnik mbH
Ludwigsstädter Str. 95 + 97
96342 Stockheim - Neukenroth
Germany

So erreichen Sie uns